Stockholm-Syndrom

IMG_7956-300x225

Nur noch 2 Wochen übrig. Dann bin ich wieder in Heidelberg, daheim! Inzwischen weiß ich aber gar nicht mehr, ob ich mich darauf freuen soll oder nicht, die letzten Wochen in Stockholm waren schon unglaublich toll! Ich werd die Stadt und die vielen tollen Leute hier auf jeden Fall sehr vermissen :( Aber rumheulen kann ich ja dann, wenn ich wieder daheim bin, erst mal zu meiner letzte Woche:

Am Montag hatte ich mal wieder nix zu tun (…) und bin deshalb ziemlich früh zum Friskis & Svettis gegangen, wo die ja einen Massagestuhl haben – nach dem Wochenende davor war ich ziemlich verspannt und da kommt so ein Stuhl natürlich sehr gelegen! :) Außerdem war Monica noch mit, weil sie sich ein bisschen in den „Lightroom“ setzen wollten – das ist so eine verrückte Erfindung, die die Schweden unbedingt brauchen. Ein voll ausgeleuchteter Raum, der einem helfen soll, an den dunklen Tagen hier nicht so deprimiert zu sein haha :P stehn halt viele Stühle rum, alles ist weiß und man kann sich in Decken einmummeln! Am Abend bin ich dann mit Ferdi und Susi nach Mariatorget gefahren, da kannte Ferdi ein SUSHI-Restaurant! Das sah von außen zwar etwas rammelig aus, aber ich hab seinen asiatischen Genen mal vertraut und hab auch was bestellt und es war wirklich unglaublich gut! :) Mmmh!

Am Dienstag hatten wir tatsächlich wieder ein Experiment, wieder das mit dem Mäuschen ins Wasser tun und schauen, was draus wird… da das aber immer nur so 2 oder 3 Stunden dauert, war ich schon wieder früh fertig und bin dann auch früh heim, damit ich auch noch mit Mele skypen kann (wenn auch nur kurz :( ) und danach hab ich mich noch mit den Jägargatarnern (also den Leuten aus Jägargatan) getroffen, um Schlittschuh laufen zu gehen – diesmal war es dunkel draußen, das war eigentlich viel schöner als am Sonntag, mit den ganzen Lichtern und so :) Ich bin auch gar nicht hingefallen, auch wenn ich trotzdem wahrscheinlich am schlechtesten war (die andern sind da alle übers Eis geflitzt und haben Experimente gemacht.. äh naja…). Ein paar Helden sind dann noch auf die Idee gekommen, dass man ja mit dem aufgekratzten Eis aufm Boden Schneebälle machen kann und das den Mädels in den Pulli stecken kann ;) Nachdem dann alle durchgefroren waren und wir unsere Schuhe wieder abgeben mussten, sind wir noch nach Jägargatan gefahren und haben dort Glögg gemacht (naja, was heißt wir, ich hab nur zugeschaut… :P ) & getrunken, das war irgendwie sehr passend :)

Am Mittwoch bin ich abends in Kista einkaufen gewesen, hab mir mal wieder ne Jeans gegönnt, aber leider musste ich die am Freitag schon wieder umtauschen – H&M hat auch nicht mehr die Qualität, die man kennt ;) Ansonsten musste ich abends meine Wäsche erledigen, Hausfrauenarbeit tun und Fresh Prince of Bel Air schauen :P

Am Donnerstag kam Silke wieder nach Stockholm, die war in Deutschland um ihre Masterarbeit zu verteidigen und darf sich jetzt offiziell Master of Desaster nennen (Nochmal Grattis!), also haben wir uns abends nochmal getroffen, eine Freundin von ihr war auch noch da fürs Wochenende. Die wollten unbedingt Schlittschuh laufen gehn, aber da ich die Woche ja schon 2 mal war, hatte ich da nicht so viel Lust zu, war eh schon zu spät dran, also hab ich denen einfach zugeschaut :P Danach sind wir noch ein Kaffee trinken gegangen, aber die andern wollten danach schon heim – ich nicht. Hab dann Mino zum Medborgarplatsen beordert und auch Ferdi noch Bescheid gesagt und wir sind dann ins Hellström, was sich irgendwie zu meinem Lieblingspub hier entwickelt hat, die Musik ist immer ziemlich gut und das Publikum auch gut rauf. (Ich glaub das hab ich auch schonmal geschrieben…) Dort hatten wir dann ein paar Bier und ne Menge Spaß damit, anderen Frauen auf die Brüste zu schauen (naja… die Kerle hatten zumindest Spaß daran..). Mino schaut auch in letzter Zeit zu viel „How I Met Your Mother“, da geht eben der eine immer zu ner Frau hin, fragt „Hast du den schon kennengelernt?“ und schiebt dann seinen Freund vor dir – um die zu verkuppeln… das musste er dann natürlich auch mit mir und dem Kellner machen ;) Der arme Kerl war ganz veschüchtert und hat glaube ich nicht so wirklich verstanden, was Mino von ihm wollte haha, aber er hat mir immerhin die Hand gegeben und seinen Namen genuschelt (habs aber nicht verstanden :( ) – danach ist er abgehauen und hat einen weiten Bogen um unseren Tisch gemacht… ob mir das jetzt was sagen sollte? :D Ne, der Abend war auf jeden Fall lustig!

Am Freitag waren wir zum Lunch in einer „Pizzeria“ essen, die keiner von uns wohl jemals betreten hätte… die sieht aus wie ein runtergekommener Imbiss und es sieht auch immer so aus, als wäre die Hütte geschlossen, aber es ist eben das einzig nahe Restaurant am KI… Dort hat dann jeder eine Pizza bestellt und wir haben alle so ziemlich ein Wagenrad vorgesetzt bekommen. Das war die wohl größte Pizza, die ich je gesehen hab und sie war wirklich unglaublich lecker! Auch wenn ich grade mal die Hälfte essen konnte, der Rest wird auch noch verspeist :)
Da mein Chef ja Freitags eh nicht da ist, bin ich dann frühs wieder los, bin daheim noch „joggen“ gegangen und dann gegen 8 zum CMB Pub, wieder so ein vom Karolinsa organisiertes Treffen wo es Bier für 20 SEK gab! :D Immer ne gute Sache – diesmal gab es sogar Essen umsonst, es war ein großes Buffet aufgebaut – Lachs, Würstchen, Käse (der gegen Ende dann nicht mehr so toll gerochen hat :D )
Es waren aber ziemlich merkwürdige Leute auf dem Pub unterwegs – das waren alles Wissenschaftler, ich weiß nicht, was das über uns aussagt? Ein Beispiel: ein Kerl hat irgendwo gehört, dass ich mit den anderen Deutsch rede und das einzige Wort, das er kannte, war „Scheiße“.. danach hat er das jedes Mal gesagt, wenn er mich gesehen hat?! Sollte das etwa eine geistreiche Anmache sein oder war da einfach nur zu viel Alkohol und zu wenig Gehirnzellen im Spiel? Hm… Ansonsten waren aber einige coole Leute da, hab auch einen Australier kennen gelernt (hach, dieser australische Akzent ♥ ) haha :) Das ist erwähnenswert, weil… es gibt keinen Grund, er ist Australier. An irgendeinem Zeitpunkt hatten die sogar Tequila da! Und Julian, der Bösewicht, hat 7 Bier gekauft und einfach 8 Bier aus der Kühltheke genommen! Krasse Sache ;) war aber ein genialer Abend, wirklich. Sowas darf gerne noch öfter wiederholt werden, auch wenn ich nur noch 2 Freitage in Schweden habe…

Am Samstag bin ich erst um 12 aufgestanden (d.h. der Tag war schon halb rum…), hab mich dann um 2 mit Silke und ihrer Freundin Anastasia in Hornstull getroffen, weil wir da noch mit Mustafa und Monica zum Brunchen verabredet waren – es gab Waffeln! Für unglaublich günstige 100 SEK mit free refill (man konnte die Waffeln btw selber machen, die Waffeleisen und der Teig standen da rum) und den bestmöglichen Toppings dazu – Marmelade, Sahne, Nutella, Mousse au Chocolat, Früchte, alles! Es gab auch einige lustige Gesprächsthemen, die wahrscheinlich außer mir keiner lustig findet und die total blöd rüberkommen, wenn ich das jetzt so erzähle, aber ich will das ja auch für mich verewigen haha :D Mustafa hat z.B. erzählt, dass er jmd. kennt, der seinen 08/15-Namen blöd findet und sich jetzt Sebastain Schnörkelu nennt und der hat dann einem Mädel erzählt, dass er Kinn-Model wäre… ?! (die hat das angeblich auch geglaubt) und da haben wir uns ein paar lustige Geschichten ausgedacht, die man unbedingt mal ausprobieren sollte – ob die Kerle uns wohl glauben, wenn wir sagen, wir wären Stewardessen aus Liechtenstein? Oder Mustafa, der erzählen will, dass er Model für Before-After-Shootings ist, wobei er immer den Before-Typen darstellt… und daneben dann das Bild von einem Bodybuilder hahaha :D

Danach bin ich nochmal heim, weil ich von der Nacht so fertig war ( ;) ) und hab dann erst mal ne Stunde aufm Bett gesessen und reglos in eine Ecke gestarrt. Brain freeze. Aber war ok, draußen war eh richtig mieses Wetter. Danach wollte ich eigentlich noch mit Silke ins PURE, wo wir vor 2 Wochen ja schonmal waren, aber ich konnte mich kein Stück motivieren, mich jetzt aufzustylen und da hinzudackeln… stattdessen hab ich mich dann mit Ferdi auf „nur ein Bier“ in der Gamla Stan getroffen – und wir wissen ja alle, dass Abende, die mit diesem Vorhaben anfangen, nie so enden, wie man das sich so denkt ;)

Wir saßen zu zweit an einem ziemlich großen Tisch im O’Conners / O‘ Connels / O‘ irgendwas irisches (anfangs waren noch andere taiwanesische Freunde von Ferdi da, die aber früh gegangen sind) – da haben sich dann ein paar Schweden dazugesetzt, die haben den Geburtstag von dem einen gefeiert. Und mit „dazugesetzt“ meine ich in dem Falle natürlich mit an den Tisch gequetscht. Ich konnte am Ende nicht mal mehr beide Beine auf den Boden stellen :D Ich muss auch mein Urteil über die männlichen Schweden einschränken, zumindest eine Ausnahme hinzufügen. Es gibt auch einige wenige typisch schwedisch aussehende Kerle, die gut aussehen. Aber man begegnet ihnen eher selten. Jedenfalls haben die uns total mit in ihre Gruppe einbezogen und als die Bar dann um 1 zugemacht hat, haben die uns noch mitgeschleppt in die nächste Kneipe, in eine Viking Bar.
Da hab ich sogar von dem netten Kerl ein Mead spendiert bekommen (Ferdi auch, kann mir also nix drauf einbilden…), das ist so ein Vikingerbier mit Ingwer und anderen Gewürzen, erstaunlich gut, auch wenn das nicht so klingt! Die Schweden haben dann auch noch einen anderen Tisch erobert/umgerannt, an dem zufällig zwei Österreicher saßen, mit denen ich mich dann noch nett unterhalten konnte :) Die waren nur auf Steppvisite in Stockholm und haben ihre letzten Stunden mit Vikingerbier verbracht. Gute Wahl!
Gegen 3 wollten wir dann heim, Ferdi wär am Tisch fast eingeschlafen :D … unterwegs, als ich schon in der T-Bana Richtung Heimat war kam dann der Schock: meine Kreditkarte war weg. Als letztes gesehen hatte ich die, als ich für die Bier bezahlen wollte. Also nochmal zurück zu der Vikingerbar, den Türsteher anbetteln, dass ich bitte nochmal reinkomm, auch wenn die grad am schließen waren und unterm Tisch nachgucken. In dem Moment muss mein Glücksengelchen, das ja sonst ein ziemliches Arschloch ist (sorry!), wohl mal Mitleid mit mir gehabt haben, denn ich hab sie tatsächlich wieder gefunden. Und nicht nur das, ich hab auch tatsächlich noch die nächste Bahn bekommen, sonst hätte ich nochmal 30 Minuten in der Kälte warten müssen… Nach Lappis hochlaufen musste ich trotzdem, aber das hab ich irgendwie im Halbschlaf hinter mich gebracht und erinnere mich nicht so wirklich an den Weg…

Heute war wieder richtig schönes Wetter, bin morgens um 10 raus (der frühe Vogel kann mich nicht mal), war dann auch wieder brav „joggen“ und duschen und danach hab ich mich gegen 2 mit Silke getroffen, weil wir einkaufen gegangen sind und danach Mehl, Eier und anderen Backkram zum Ferdi geschleppt haben. Dort haben wir dann 4 Sorten Plätzchen gebacken (danke Mama nochmal für die Rezepte, sie kamen alle seeeeehr gut an ♥ ), was ziemlich cool war, auch wenn Ferdis Herd total komisch ist und man keine Temperatur korrekt einstellen kann. Wir haben nix verbrennen lassen, yay (Auch wenn das eher Glück als Verstand war…).

Danach haben wir uns vom Acker gemacht, weil Ferdi und die 2 Mädels, die noch da waren, noch einen japanischen Film schauen wollten und wir viel zu müde und matschig vom Backen & der typischen Sonntagslaune waren, dass wir auf jeden Fall eingeschlafen wären… haben uns stattdessen mit Mino in der Innenstadt getroffen und sind ein bisschen durch die Gamla Stan und um den Sergels Torg herum spaziert… die Lichter und Weihnachtsbäume bewundern :) Muss die Woche unbedingt nochmal mit meiner guten Kamera hin und das alles fotografieren, damit ihr sehr, wie toll es hier in der Weihnachtszeit ist – auch wenn es zuhause doch immer am schönsten ist :)

Schwedisch für Angefangene und Fortgeschrittene

Jultomte
Weihnachtsmann

4 hatten was zu melden

  1. Iris schreibt:

    Hi, Juletomte ;-)

    puh, zwei megalange Berichte hab ich jetzt gelesen. Partytechnisch geht bei dir ja zur Zeit echt die Post ab. Aber irgendwie muss frau ja die kalte und dunkle Jahreszeit überbrücken. Noch knapp zwei Wochen und du bist wieder in der guten alten Heimat. wir freuen uns schon auf dich. Paps und ich sind ziemlich platt vom renovieren und wir werden Weihnachten doch noch in der alten Wohnung verbringen. Freuen uns schon auf deine tatkräftige Hilfe.
    Du (Teresa) hast wieder tolle Bilder gemacht und scheinbar lustige und nette Leute um dich geschart.
    Hast du schon was in Heidelberg oder Umgebung gefunden (Praktikum, Wohnung…?)
    Bis bald mal.
    Gruß Iris

  2. Iris schreibt:

    PS. Übrigens bin ich scheinbar die einzige treue Seele, die deine Berichte liest. Das dürfte das Gewinnspiel positiv beeinflussen ;-)!!!!!!!

  3. Jule schreibt:

    Aaaah, stimmt, das habe ich ganz vergessen: Ich bin bei Abbott angenommen worden :)))) Kann dort ab Februar mein Praktikum machen – bin grade fleissig auf Wohnungssuche, aber hab noch nichts direkt in Aussicht :( Daumen druecken an dieser Stelle!

Senf dazugeben